Über Campus-Compass.eu kannst Du in direkten Kontakt mit Björn und anderen Studenten aller Richtungen treten und Deine Fragen stellen:

Logo flach

Abizeit:

  • Abi-Note?                  2,2
  • Abi-Jahrgang?          2006

Wie empfand man das Abitur an sich?

Im Nachhinein sehe ich das Abitur nur noch als große Klassenarbeit. Die Prüfungen waren ohne großen Lernaufwand passabel zu bewältigen und nachdem man seinen Studienplatz hat, interessieren die Zeignisnoten von damals eh nicht mehr. Meine Lernstrategie, falls man sie als solche bezeichnen kann, beruht eher auf Verstehen statt Auswendiglernen. Und das was man nun absolut nur lernen kann, wird dann Kurz vor Termin ins Kurzzeitgedächtnis geklopft. Villeicht nich die beste und effektivste, auf jeden Fall aber praktikabele Methode.

Postabiturialzeit:

Was genau kam nach dem Abitur?
Nach dem Abi habe ich als pflichtbewusster Bürger meinen Zivildienst geleistet und obwohl ich diese Zeitspanne zuerst als verloren empfand, bin ich nun doch froh, dies absolviert zu haben, zumal dies auch ein Kriterium für mein BA-Studium war.Wie bin ich auf meinen Studiengang gekommen?

Die einzige Einflussgröße waren meine Intressen und Hobbys in Handwerklichen Bereichen, die dazu führten, den Maschinenbau als praktisch orientierten Studiengang zu wählen

Mein Studiengang = DER Studiengang?
Maschinenbau ist ein Bereich der immer und überall gebraucht wird, grade wenn es um Entwicklung, Optimierung und Planung im industriellen Berich geht. Mir persönlich ist von meinem Betrieb eine Übernahme garnatiert und desweiterne ist bekannt,dass kurz nach Abschluss unseres Studiums neue Modellreihen in unserem Werk aufgelegt werden, was für uns viel und gute Arbeit bedeutet.

FH, BA, Uni, PH oder doch lieber Private?

Ich habe die Form der Berufsakkademie gewählt, da ich von Anfang an ein straff organisiertes zielgerichtetes Studium wollte. Vorteile sind die kürzere Dauer (6 statt 8 Semestern an Uni oder FH), der finanzielle Aspekt (sowohl in Theorie- als auch Praxisphase), die Diversität (Theorie an der BA und Praxis im Betrieb) und die daraus direkt erfolgende Verquickung aus Gelentem mit eigenen praktischen Erfahrungen im Berieb

Jetzt geht’s los?

Für ein BA-Studium bewirbt man sich bekanntlich direkt bei einer Partnerfirmer auf einen auf einen angebotenen Ausbildungsplatz mit dazugehörigem Studienplatz. Bei meiner Bewerbung waren dies einige simple Online-Test und ein anschließendes Vorstellungsgespräch. Anschließend war noch ein 3-monatiges Praktikum zu leisten, in dem man einen kleinen Einblick in die metallerischen Grundfertigungstechniken (Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen) gewinnen sollte, was auch ohne Probleme zu bewältigen war. Der NC für Maschinenbau an der BA liegt bei 2,5. Da ich jeden Tag fahre, habe ich keine Wohnung benötigt, konnte aber auch schon ein paar mal in der WG eines Kollegen übernachten und war von der dortigen Partykultur sehr begeistert 😉

Voll im Studium:

Wie ist die allgemeine Hochschulsituation?

Die BA fordert ein großes Eigenengagement, gerade wenn Bereiche die schon als Bekannt gelten, von den Dozenten noch nicht bearbeitet wurden. Je nach Kursgröße und Dozent kommt es in den klassenzimmerähnlichen Hörsäälen zu Verständnisproblemen. Informationen fließen teilweise spärlich oder werden noch organisiert weitergegeben.
Was sind deine Fächer?

  • Mathe: Weiterführung der Oberstufe
  • E-Technik: Weiterführung von Physik
  • Technische Mechanik: Weiterführung von Physik
  • Werkstoffkunde: Weiterführung Chemie in den Bereichen Metall und Kunstoffe
  • Fertigungstechnik: spezifische Fertigungsverfahren erläutern, zB. Schweißen, Spanen, Umformen, Urformen
  • Informatik:Programmieren in C
  • Numerik: Arbeiten mit Computeralgebrasystem
  • CAD: arbeiten mit Computer aided Design-Systemen
  • Festigkeit: Betrachtung der Wirkung von Kräften innerhalb der Werkstoffe
  • Englisch: erklärt sich selbst…
  • Konstruktion: Maschinennormteile kennenlernen, Fertigungsgerecht konstruieren, eigene Konstruktionsprojekte

Lernst du eine Fremdsprache?

Einzige Verpflichtung liegt für Daimler-Studenten in einem Englisch-Kurs der allerdings nocht abgeprüft wird und allein durch Anwesenheit bestanden wird.

Wie hoch ist der Praxisbezug?

Vorpratikum war verpflichtend, Einführung in metallerische Grundfertigungsverfahren. Bis jetz Standartdurchlauf durch Instandhaltung, kleine Projekte, aber noch keine Nenneswerte Verantwortlichkeit. Allerdings große Eigenständigkeit in Planung un Organisation gegeben.

Wie finanziere ich mich?

BA-Studiu wird vom Betrieb vergütet.

Außerhochschulisches:

Wie sieht deine Freizeit aus?

Studentenwohnheime in Mannheim bieten eine gute Community für Sport, spontanes Grillen oder Partys.

Mannheim – eine Wahnsinnsstadt?

Wohne noch daheim

Persönliches Statement:

Mehr Zusammenarbeit mit den höheren Jahrgängen, um sich unnötige Arbeit zu ersparen und schneller die Ansprüch der Dozenten z.B in den Klausuren zu kennen.

 

 

Björn: Maschinenbau (dual) in Mannheim